News

21. November 2017

Pressemitteilung

Peakside Capital Acquires 14-strong german office portfolio for PREF III opportunity fund

In English language only

Peakside Capital, the independent, owner-operated real estate investment manager with offices in Frankfurt, Munich, Warsaw, Prague, Zug (CH) and Luxembourg, announces the first acquisition on behalf of its third fund, PREF III.

Peakside Capital has acquired a portfolio of 14 mainly office assets in Germany from two institutional sellers. The portfolio comprises city centre properties with 37,000 sqm of lettable space, located in Berlin, Stuttgart, Düsseldorf and Hannover as well as strong secondary cities such as Munster and Erlangen.

The acquisition follows Peakside Capital’s recent c. €110 million capital raising for PREF III. This was achieved just five months after the initial closing of PREF III and represents almost 75% of the €150 million total equity raising target which will provide over €500 million of investment firepower. Peakside Capital has attracted capital commitments from German and international institutional investors and family offices, many of which invested in predecessor fund, PREF II.

The newly acquired office portfolio investment is fully in line with PREF III´s value-add strategy, including reducing capex back-logs as well as enhancing occupancy and lease terms by leasing-up vacant space and re-gearing expiring leases. Peakside Capital will draw on its track record in transforming properties by redeveloping, revitalising and repositioning them into core assets before disposal. Peakside Capital has set up an experienced and dedicated asset management team together with Munich-based asset manager, Marienburg Real Estate, to focus on the execution of the business plan.

Boris Schran, founding partner of Peakside Capital, commented:

“We were able to secure a portfolio of good and fundamentally institutional assets in need of focussed asset management and lease-up activities for an attractive entry price well below replacement costs. Our strategy is to sell individual assets or sub portfolios given the attractiveness of the assets. They are the right size and, once stabilised and leased up, will fit the core profile of long-term and distribution income investors, who are not competing for nation-wide portfolios but are looking for more regional opportunities for direct investment.”

Stefan Aumann, founding partner of Peakside Capital, added:

“We are experiencing great momentum having acquired this attractive seed portfolio shortly after the initial closing of PREF III. We expect more acquisitions on behalf of PREF III by the end of the year, building an attractive seed portfolio prior the final close of PREF III. The success of our predecessor fund, PREF II, continues to benefit our fund-raising efforts for PREF III. Investors have become increasingly open to value-add strategies and we have earned a reputation and track record in this space.”

The sellers were advised by PWC and Arnecke Sibeth while Peakside Capital was advised by Greenberg Traurig, HauckSchuchardt and Drees & Sommer.

For further Information:

Dido Laurimore / Tom Gough

FTI Consulting

+44 (0) 20 3727 1000

Note to Editors

Peakside Capital is a specialist European Investment Manager, owned by its management. It manages real estate assets currently totalling over EUR 1 billion in gross asset value with a focus on CEE and Germany. The company has offices in Frankfurt, Munich, Zug (CH), Warsaw, Prague and Luxembourg.

Peakside Capital provides fund management and investment advisory services for managed portfolios that include its four real estate funds and a significant number of separate account investments.

The investment strategies it pursues serve the individual requirements of its investors, and range from core to opportunistic across the office, residential, hotel and retail sectors. The investment spectrum comprises investments in single assets and portfolios through to distressed debt and investments in real estate operating companies.

Pressemitteilung als PDF

mehr lesenweniger lesen

6. September 2017

Pressemitteilung

Peakside Capital und Madison International Realty erwerben das Bürogebäude Frankfurt Airport Center I am Flughafen Frankfurt

Ein Joint Venture zwischen Peakside Capital und Madison International Reality („Madison“) hat die Büroimmobilie Frankfurt Airport Center I („FAC I”) im Wege eines Erbbaurechtes erworben. Peakside Capital ist ein unabhängiger, Eigentümer geführter Real Estate Investment Manager mit Büros in Frankfurt, München, Warschau, Prag, Zug (CH) und Luxemburg. Verkäufer war die UBS Real Estate GmbH für den Publikumsfonds UBS (D) Euroinvest Immobilien.

Das FAC I umfasst 48.000 m² flexibel teilbarer Büro- und Konferenzflächen mit direktem Zugang zum Terminal 1 des Frankfurter Flughafens sowie 182 Parkplätze. Die Immobilie befindet sich in einer prominenten und privilegierten Lage und ist weithin sichtbar. Die Verkehrsanbindung ist nicht nur im Hinblick auf den Flugverkehr konkurrenzlos. Unmittelbar angrenzend befindet sich der Fernbahnhof Frankfurt Flughafen, die Autobahnen A3 und A5, welche Deutschland in Ost-Westrichtung bzw. Nord-Südrichtung verbinden, verlaufen in unmittelbarer Nähe des FAC I. Das zentrale Geschäfts- und Finanzzentrum von Frankfurt ist sowohl mit dem PKW als auch mit dem Zug innerhalb von 15 Minuten erreichbar.

Peakside Capital und Madison ist es gelungen schon vor Besitzübergang der Immobilie die Laufzeit des Erbbaurechts um 30 Jahre von 2060 bis 2090 zu verlängern. Der derzeitige Leerstand von 40% ermöglicht und erfordert umfangreiche Sanierungs- und Umbaumaßnahmen sowie eine Verbesserung der Vermietungssituation. Das Gebäude ist derzeit an die Lufthansa, die FRAPORT AG, den Airport Club sowie 70 weitere Mieter vermietet.

Die Investition von Peakside Capital erfolgte für den mittlerweile vollständig allokierten Peakside Real Estate Fund II (PREF II) der mit einer value add/ opportunistischen Investitionsstrategie innerhalb von 18 Monaten Immobilien mit einem Projektvolumen von € 600 Millionen in Deutschland erworben hat. Peakside Capital wirbt derzeit Eigenkapital von Investoren für den Nachfolgefonds PREF III ein, der die erfolgreiche Investitionsstrategie des PREF II fortführt.

Der Ankauf ergänzt das Portfolio von Madison um eine weitere hochwertige Immobilie und unterstreicht die Stärke direkt über Teileigentum oder indirekt über die Beteiligung an Joint Ventures in den Top-Immobilienmärkten der USA, Großbritanniens und Westeuropas Eigentum an Premiumimmobilien zu erwerben.

Peakside Capital wird das operative Management des FAC I verantworten. Peakside Capital bedient sich dabei der Unterstützung durch die Frankfurter ERWE Real Estate GmbH als Generalsteuerer für die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen des Gebäudes und der Fantastic Fox Capital Advisors GmbH für die Vermietungssteuerung der Büro- und Einzelhandelsflächen.

Der Käufer wurde bei der Transaktion von CBRE und bei der Bankfinanzierung von der Kanzlei Hauck Schuchardt beraten.

Boris Schran, Geschäftsführender Partner und Gründer der Peakside Capital äußerte sich zu der Transaktion wie folgt:

„Die Tatsache, dass wir uns dieses Wahrzeichen sichern und die Laufzeit des Erbbaurechtsvertrages erfolgreich verlängern konnten, bedeutet dass jetzt die Arbeit beginnt um die Immobilie umfangreich zu sanieren und aufzuwerten. Diese Immobilie ist bereits aufgrund ihrer einzigartigen Verkehrsanbindung unersetzbar und bietet uns die erneute Gelegenheit durch unsere große Asset Management Erfahrung in dem dynamischen und sich hervorragend entwickelnden Frankfurter Büromarkt erhebliche Wertsteigerungen zu erzielen.”

Matthias Cordier, der das Investmentmanagement von Madison in Deutschland leitet, ergänzt: „Diese Transaktion hat für Madison eine erhebliche Bedeutung. Wir erwerben damit eine Beteiligung an einer unersetzbaren Premiumimmobilie in einem unserer Zielmärkte. Wir freuen uns sehr auf die Partnerschaft mit einem so anerkannten Manager wie Peakside Capital und darauf, gemeinsam Werte durch die Repositionierung dieser Immobilie zu entwickeln.“

For further Information:

Dido Laurimore / Tom Gough

FTI Consulting

+44 (0) 20 3727 1000

Note to Editors

Unternehmensporträts

Peakside Capital ist ein auf Europa spezialisierter Investment Manager, der mit 34 Mitarbeitern an den Standorten Frankfurt, Warschau, Prag und Luxemburg ein Immobilienvermögen von über 1 Milliarde Euro für institutionelle Anleger managt. Peakside Capital verfolgt, abhängig von den Bedürfnissen der Anleger, differenzierte Investitionsstrategien von Core bis Opportunistic in den Asset Klassen Büros, Wohnimmobilien, Hotels und Einzelhandel. Das Investitionsspektrum umfasst dabei Investitionen in Einzelimmobilien und Immobilienportfolios ebenso wie Investitionen in Distressed Debt und in operative Immobilienunternehmen.
http://www.peakside.com

Madison International Realty ist ein führender Anbieter von Liquiditätslösungen im Bereich von Immobilieninvestitionen. Der passive Finanzinvestor hat sich darauf spezialisiert, Anteilseignern an geschlossenen Immobilienfonds Liquidität zur Verfügung zu stellen. Madison International Realty erwirbt Immobilienanteile von Investoren, die vorzeitig aus ihrem Investment aussteigen wollen. Darüber hinaus stellt es Eigentümern von Immobilien, die einen Teil des in der Immobilie gebundenen Kapitals freisetzen wollen, Eigenkapital zur Verfügung. Der US-Investor ist einer der führenden Ankäufer von indirekten Beteiligungen, wie Anteilen an Joint Ventures, Private REITs oder gelisteten Vehikeln. Auch die Restrukturierung von Bilanzen ist möglich. Mit Büros in New York, London und Frankfurt am Main verwaltet das Unternehmen aktuell insgesamt circa 3,1 Milliarden US-Dollar.

Peakside Capital is a specialist European Investment Manager, owned by its management. It manages real estate assets currently totalling over EUR 1 billion in gross asset value with a focus on CEE and Germany. The company has offices in Frankfurt, Munich, Zug (CH), Warsaw, Prague and Luxembourg.

Peakside Capital provides fund management and investment advisory services for managed portfolios that include its four real estate funds and a significant number of separate account investments.

The investment strategies it pursues serve the individual requirements of its investors, and range from core to opportunistic across the office, residential, hotel and retail sectors. The investment spectrum comprises investments in single assets and portfolios through to distressed debt and investments in real estate operating companies.

About Madison International Realty

Madison International Realty (www.madisonint.com) is a leading liquidity provider to real estate investors worldwide. Madison provides joint venture and preferred equity capital for real estate owners and investors seeking to create an exit strategy; or where existing sponsors seek to sell a portion of their ownership position and take on a partner. The firm provides equity for recapitalizations, partner buyouts and capital infusions; and acquires joint venture, limited partner and co-investment interests as principals. Madison invests only in secondary transactions and focuses solely on existing properties and portfolios in the U.S., U.K., and Western Europe. Madison has offices in New York, London and Frankfurt, Germany, where the firm operates under the name of Madison Real Estate Beteiligungsgesellschaft mbH.

Pressemitteilung als PDF

mehr lesenweniger lesen

2. August 2017

Pressemitteilung

PREF II-Fonds von Peakside Capital nach Ankauf einer weiteren Büroimmobilie in Frankfurt vollständiginvestiert

Der unabhängige, inhabergeführte Immobilien- Investmentmanager Peakside Capital, mit Büros in Frankfurt, Warschau, Prag, Zug (CH) und Luxemburg, teilte heute mit, dass der Peakside Real Estate Fonds II („PREF II“) vollständig investiert ist.

Das Investitionsziel wurde innerhalb von 18 Monaten – somit 12 Monate vor Ende der vorgesehen Investitionsphase – erreicht. Der Fonds hat in diesem Zeitraum in Deutschland Value-Add und Opportunistische Immobilieninvestitionen mit einem Projektvolumen von mehr als EUR 600 Millionen erworben.

Allein in den vergangenen vier Monaten gelang Peakside Capital der Ankauf von drei Investitionsobjekten für den PREF II. Hierzu zählt auch der jüngste Erwerb der Theodor-Heuss-Allee 108 in Frankfurt, die zuvor im Besitz eines ehemals von Axa Merkens verwalteten geschlossenen Fonds war.

Bei dem Objekt Theodor-Heuss-Allee 108 handelt es sich um ein zeitgemäßes Bürogebäude mit erheblichem Wertschöpfungspotential durch professionelles Asset-Management. Das Gebäude verfügt über eine flexibel teilbare Bürofläche von 11.000 m2 auf sieben Etagen und mehr als 160 Parkplätze. Das Objekt befindet sich in einer prominenten Frankfurter Bürolage des zentrumsnahen Stadtteils City-West und besitzt insbesondere eine gute Anbindung an den individual und öffentlichen Nahverkehr.

Die Investition wird von den guten Fundamentaldaten des Frankfurter Büromarkts und der anhaltend hohen Nachfrage nach flexiblen Büroflächen profitieren. Bereits in dem Zeitraum zwischen Beurkundung und Besitzübergang konnte Peakside Capital durch Abschluss eines langfristigen Mietvertrags mit einem führenden Personaldienstleister die Vermietungsquote von ursprünglich circa 60 Prozent auf über 80 Prozent steigern.

CBRE war im Rahmen der Transaktion als Berater des Verkäufers tätig. Peakside Capital wurde rechtlich und steuerlich von HauckSchuchardt beraten.

Der PREF II-Fonds hat sieben Investments getätigt, von denen zwei Investments mit einem Gesamtwert von über EUR 100 Mio. bereits sehr profitabel wieder verkauft wurden. Das Fondsportfolio umfasst derzeit fünf große Büroimmobilien und gemischt genutzte Objekte in Frankfurt, Hamburg und Berlin. Zu den bedeutenden Akquisitionen des PREF II gehören das historische „Fernmeldeamt Schlüterstraße“ in Hamburg und das Frankfurt Airport Center I („FAC I“) das im Rahmen eines Joint-Ventures mit einem internationalen Immobilieninvestor erworben wurde.

Das FAC I umfasst mehr als 48.000 m2 flexibel teilbare Büroflächen sowie Konferenzräume mit direktem Zugang zu Terminal 1 des Frankfurter Flughafens und bietet erhebliches Repositionierungs- und Wertsteigerungspotenzial. Als Immobilien-Berater bei der Transaktion fungierte das Frankfurter Büro von CBRE.

PREF II wird voraussichtlich sein Renditeziel von 20 Prozent deutlich übertreffen.

Boris Schran, Managing Partner der Peakside Capital, kommentierte dies wie folgt:

„Unserem Peakside-Team ist es in sehr kurzer Zeit trotz eines vergleichsweise schwierigen Marktumfelds gelungen, für unseren zweiten Fonds hoch attraktive Investments mit einem opportunistischem Rendite Profil und einem Projektvolumen von über EUR 600 Mio. zu realisieren. Dieser Erfolg stellt für unser Unternehmen einen Meilenstein dar und unterstreicht unsere Fähigkeit, smarte und attraktive Investments zu tätigen. Insbesondere Deutschland bietet im derzeitigen Marktumfeld nach wie vor attraktive Investitionsmöglichkeiten für Value-Add- und Opportunistische-Anlagestrategien. Peakside Capital verfügt über die umfassende lokale Expertise sowie die notwendigen Kontakte und den Zugang zu diesen Investitionsmöglichkeiten. Durch unsere Turnaround- und Asset-Management-Fähigkeiten können wir entsprechende Wertsteigerungen und Renditen für unsere Investoren erzielen. Diese erfolgreiche Strategie werden wir auch in dem Nachfolgefonds, Peakside Real Estate Fund III („PREF III“) anwenden, für den wir vor wenigen Wochen mit dem capital-raising begonnen haben.“

Weitere Informationen:

Dido Laurimore / Tom Gough

FTI Consulting

+44 (0) 20 3727 1000

Hinweis für die Redaktion:

Peakside Capital ist ein auf Europa spezialisierter inhabergeführter Investment Manager. Der Verkehrswert des verwalteten Immobilienvermögens mit Schwerpunkt auf Zentral- und Osteuropa sowie Deutschland beläuft sich derzeit auf insgesamt über EUR 1 Mrd. Das Unternehmen verfügt über Standorte in Frankfurt, München, Zug (CH), Warschau, Prag und Luxemburg.

Peakside Capital bietet Dienstleistungen im Bereich Fondsmanagement und Anlageberatung für verwaltete Portfolios, unter anderem die vier Immobilienfonds der Peakside Capital und zahlreiche separate Account-Investments.

Die von Peakside Capital verfolgten Anlagestrategien richten sich nach den individuellen Bedürfnissen der Investoren und reichen von Core- bis hin zu Opportunistischen-Strategien in den Bereichen Büro- und Wohnimmobilien, Hotel- und Einzelhandelsimmobilien. Das Investitionsspektrum umfasst dabei Investments in Einzelimmobilien und Immobilienportfolios ebenso wie Investitionen in Distressed Debt und in operative Immobilienunternehmen.

Pressemitteilung als PDF

mehr lesenweniger lesen

12. Juni 2017

Pressemitteilung

Peakside Capital sells a portfolio of three Polish outlet centres to Deutsche Asset Management and is appointed as the portfolio, centre and asset manager

In English language only

Deutsche Asset Management (Deutsche AM) today announced that it has acquired the Fashion
House Portfolio in Poland which consists of three shopping outlets located in Warsaw, Gdansk
and Sosnowiec. The acquisition, from a fund managed by Peakside Capital, is on behalf of
Deutsche AM’s German funds.

The portfolio comprises over 50,000 square meters of retail space, with over 210 different tenants
including Nike, Adidas, Puma and 4F, offering a balanced and attractive combination of national
and international, high-street retailers and luxury brands. Built mostly in 2005, the outlets feature
unique themed architecture and substantial car parking facilities, and benefit from prominent
positions within their cities, with excellent accessibility and visibility.

In addition, Deutsche AM has appointed PRÔM as the portfolio centre and asset manager.
PRÔM is a joint venture of Peakside Capital and ROS Retail Outlet Shopping.

“This transaction allows Peakside to liquidate the 2007 vintage Polonia Property Fund II Ltd,
generating attractive returns for our investors. The assets still possess significant value creation
potential and we are delighted to remain involved through our joint venture, PRÔM, supporting
business continuity,” said Stefan Aumann, Partner, Peakside Capital.

"Our investment in the Fashion House Portfolio outlets complements the traditional retail centres,
while providing defensive investment exposure to the evolving retail sector,” said Georg Allendorf,
Head of Real Estate, Europe, at Deutsche Asset Management. He added, "These three outlet
centres enjoy strong recognition in the Polish market and we look forward to working with our
newly appointed centre managers PRÔM to further strengthen the position of this portfolio.”

"We thank Deutsche Asset Management for the opportunity to work together and will commence
work on a shared vision for the portfolio,” said Thomas Reichenauer, Managing Director, PRÔM.
He added, “Continued success of the outlets will be sustained by strengthening our excellent
relationships with brand partners and stakeholders, whilst constantly curating attractive offerings
for customers."

PRÔM will assume full responsibility for centre management from the end of June, following an
interim period.

Deutsche Asset Management’s global real estate business currently holds US$54.6 / €51.0 billion
in assets under management as of March 31, 2017. The acquisition of the Fashion House
Portfolio brings total assets under management in Poland to EUR 1.65 billion.

For further information, please contact:
Nick Bone
Tel: +44 207 547 2603
e-mail:

Deutsche Asset Management - Real Estate
Deutsche Asset Management’s real estate investment business has been investing in real estate assets for more than 40 years. As part of the Alternatives platform, this business has more than 410 employees around the world and US$54.6 / €51.0 billion in assets under management as of March 31, 2017, and offers a diverse range of strategies and solutions across the risk/return and geographic spectrums, including core and value-added real estate, real estate securities, real estate debt and opportunistic real estate. The real estate investment business employs a disciplined investment approach and aims to deliver attractive long-term risk adjusted returns, preservation of capital and diversification to its investors, which include governments, corporations, insurance companies, endowments, retirement plans, and private clients worldwide. To learn more about our real estate investment capabilities, go to www.deutscherealestate.com

An investment in real estate involves a high degree of risk, including possible loss of principal amount invested, and is suitable only for sophisticated investors who can bear such losses. No assurance can be given that investment objectives will be achieved.
Past performance is not a guarantee of future results.

Deutsche Asset Management
With EUR 723 billion of assets under management (as of March 31, 2017), Deutsche Asset Management¹ is one of the world’s leading investment management organizations. Deutsche Asset Management offers individuals and institutions traditional and alternative investments across all major asset classes.
¹ Deutsche Asset Management is the brand name of the Asset Management division of the Deutsche Bank Group. The respective legal entities offering products or services under the Deutsche Asset Management brand are specified in the respective contracts, sales materials and other product information documents.
PEAKSIDE Capital
Peakside Capital is active across all property types in Germany and Central Eastern Europe (“CEE”), and provides deal origination and execution, asset management and fund management services to managed funds and qualified investors. Peakside Capital founded in 2010, is fully partner owned and has 40 employees of which more than 20 are based in CEE. Currently, Peakside Capital manages investments in Germany and CEE, totalling over €1 billion in gross asset value for a number of funds as well as separate accounts.
www.peakside.com
PRÔM PEAKSIDE ROS Outlet Management
PRÔM is the joint venture of PEAKSIDE CAPITAL and ROS Retail Outlet Shopping.
ROS Retail Outlet Shopping, headquartered in Vienna with subsidiaries in Rome and Paris, is an independent retail real estate consulting and centre management company specialised in Designer Outlets and innovative outlet shopping concepts in Central Europe. The founders Thomas Reichenauer and Gerhard Graf are both serious professionals with over 20 years’ experience of working in the European outlet market. ROS Retail Outlet Shopping currently has 50 employees in 5 countries at 6 locations. The portfolio of ROS Retail Outlet Shopping includes the following outlet villages: Designer Outlet Soltau, City Outlet Geislingen, Brugnato 5Terre Outlet Village, Premier Outlet Budapest and new developments such as Designer Outlet Algarve, Designer Outlet Croatia, Designer Outlet Zaragoza, City Outlet Wuppertal, Fashion Outlet Kraków, Home & Design Outlet Santhià and City Outlets Paris.
Issued by press department of Deutsche Bank AG
Winchester House, 1 Great Winchester Street,
London, EC2N 2DB
Phone +44 (0) 20 7545 8000
Internet: http://www.db.com
http://www/db.com/press
E-Mail:
www.ros-management.com

Pressemitteilung als PDF

mehr lesenweniger lesen

19. April 2017

Pressemitteilung

Peakside und Madison sichern sich das Frankfurt Airport Center I

Die New Yorker Investmentgesellschaft Madison International Realty (Madison) und der Investment Manager Peakside Capital (Peakside) haben sich in einem Joint Venture das Frankfurt Airport Center 1 (FAC 1) am Frankfurter Flughafen kaufvertraglich gesichert.

Verkäufer ist die UBS Real Estate GmbH für den von ihr verwalteten Publikums-AIF UBS (D) Euroinvest Immobilien. Das 1988 errichtete FAC 1 besteht aus zwei miteinander verbundenen Gebäudeatrien und umfasst rund 48.000 qm flexibel aufteilbare Büroflächen, Konferenz- und Seminarräume sowie 182 Parkplätze. Es liegt am Frankfurter Flughafen mit direktem Zugang zum Terminal 1 und dem ICE-Bahnhof. Derzeit zählen neben weiteren 70 Nutzern die Lufthansa, die FRAPORT AG und der Airport Club zu den größten Mietern im Objekt.

Madison und Peakside wollen in ihrem ersten gemeinsamen Projekt einen Betrag im mehrstelligen Millionenbereich investieren, um die Immobilie in Premiumlage zu repositionieren. Dabei wird Peakside die Verantwortung für das operative Management übernehmen. Das auf Deutschland und Zentral Osteuropa spezialisierte Immobilien-Unternehmen bringt seine langjährige Erfahrung in der Entwicklung von komplexen und umfangreichen Immobilienprojekten mit.

„Das FAC 1 passt hervorragend in die Investment-Strategie von Madison“, sagt Matthias Cordier, Head of Investment Germany von Madison. „Mit dem Erwerb haben wir uns eine hochwertige Immobilie in exzellenter Lage in einem unserer Zielmärkte gesichert, die Wertsteigerungspotenzial durch Aufwertungsmaßnahmen am Objekt und im Mietermix verspricht.“

„Durch unsere Value-Add-Strategien und aktives Asset Management wollen wir neue Mieter für das FAC 1 gewinnen“, kommentiert Boris Schran, Managing Partner bei Peakside. „Dabei werden wir gezielt mögliche Nutzer adressieren, deren Geschäfte unmittelbar mit dem Standort Flughafen verbunden sind, aber auch konkret Firmen, die auf den Brexit reagieren müssen, sowie multinationale Unternehmen und Konzerne, die von einer Lage am Flughafen mit erstklassiger Anbindung an Luft, Schiene und Straße profitieren.“

Unternehmensporträts

Madison International Realty ist ein führender Anbieter von Liquiditätslösungen im Bereich von Immobilieninvestitionen. Der passive Finanzinvestor hat sich darauf spezialisiert, Anteilseignern an geschlossenen Immobilienfonds Liquidität zur Verfügung zu stellen. Madison International Realty erwirbt Immobilienanteile von Investoren, die vorzeitig aus ihrem Investment aussteigen wollen. Darüber hinaus stellt es Eigentümern von Immobilien, die einen Teil des in der Immobilie gebundenen Kapitals freisetzen wollen, Eigenkapital zur Verfügung. Der US-Investor ist einer der führenden Ankäufer von indirekten Beteiligungen, wie Anteilen an Joint Ventures, Private REITs oder gelisteten Vehikeln. Auch die Restrukturierung von Bilanzen ist möglich. Mit Büros in New York, London und Frankfurt am Main verwaltet das Unternehmen aktuell insgesamt circa 3,1 Milliarden US-Dollar.

http://www.madisonint.com

Peakside Capital ist ein auf Europa spezialisierter Investment Manager, der mit 34 Mitarbeitern an den Standorten Frankfurt, Warschau, Prag und Luxemburg ein Immobilienvermögen von über 1 Milliarden EUR für institutionelle Anleger managt. Peakside Capital verfolgt, abhängig von den Bedürfnissen der Anleger, differenzierte Investitionsstrategien von Core bis Opportunistic in den Asset Klassen Büros, Wohnimmobilien, Hotels und Einzelhandel. Das Investitionsspektrum umfasst dabei Investitionen in Einzelimmobilien und Immobilienportfolios ebenso wie Investitionen in Distressed Debt und in operative Immobilienunternehmen.
http://www.peakside.com

Pressemitteilung als PDF

mehr lesenweniger lesen
mehr laden