13. November 2018

Pressemitteilung

Peakside und Madison veräußern das Frankfurt Airport Center

Ein Joint Venture zwischen der New Yorker Investmentgesellschaft Madison International Realty (Madison) und dem Investment Manager Peakside Capital AG (Peakside) hat im Rahmen eines Share-Deals einen Vertrag für den Verkauf der Anteile an der Büroimmobilie Frankfurt Airport Center (FAC) am Frankfurter Flughafen unterzeichnet.

Erwerber ist ein Joint Venture zwischen der Godewind Immobilien AG und der ERWE Immobilien AG. Es wurde ein Kaufpreis in Höhe von rund 168 Millionen Euro vereinbart. Das Closing der Transaktion soll bis Ende des Jahres erfolgen.

Die Büro-Immobilie verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 48.000 Quadratmetern und 182 PKW-Stellplätze. Mieter sind unter anderem Lufthansa, Fraport, Airport Club sowie diverse Fluggesellschaften und Dienstleistungsunternehmen. Die Liegenschaft ist direkt an das Terminal 1 des Frankfurter Flughafens angebunden. Dahinter liegt der ICE-Bahnhof.

Peakside investierte für den von ihm gemanagten Peakside Real-Estate-Fund II (PREF II) und zeichnet für die Akquisition und das Asset Management verantwortlich. Madison hatte die Anteile an dem Bürokomplex im September 2017 für seinen International Real Estate Liquidity Fund VI (MIRELF VI) erworben.

Im Zuge des damaligen Ankaufs von einem Fonds der UBS konnte zunächst eine Verlängerung des Erbbaurechts mit dem Flughafen-Betreiber Fraport AG um 30 Jahre bis 2090 erreicht werden. Zwischenzeitlich wurden für insgesamt über 10.000 Quadratmeter Bürofläche neue Mietverträge abgeschlossen bzw. bestehende Mietverhältnisse vertraglich neu geregelt. Dadurch konnten die Mieteinnahmen in kurzer Zeit von circa 8 Millionen Euro auf rund 10 Millionen Euro pro Jahr erhöht werden, während die Vermietungsquote von ursprünglich 60 Prozent auf über 82 Prozent gesteigert werden konnte. Auch konnte die durchschnittliche Mietlaufzeit (WALT) auf circa sechs Jahre gesteigert werden. Im Zuge eines umfangreichen Planungs- und Renovierungsprogramms wurden hierzu wichtige Bereiche der öffentlichen Flächen und der Mietflächen mit einer Neukonzeption versehen.

Boris Schran, Managing Partner von Peakside, kommentiert: „Dass mein Team mit Hilfe unserer lokalen Partner so kurz nach Übernahme des Objekts bereits die wesentlichen Asset Management Aufgaben erfolgreich abschließen konnte, zeigt einmal mehr die Akquisitions- und Umsetzungsstärke von Peakside. Das Objekt bildet jetzt eine solide und langfristige Investment-Grundlage für die zukünftigen Eigentümer.”

Matthias Cordier, Head of Investment Germany, Madison, ergänzt: „Mit unserem internationalen Team und mit unserem Partner Peakside konnten die Ziele unseres gemeinsamen Business Plans frühzeitig erreicht werden. Der positive Verlauf dieser Investition unterstreicht abermals Madisons starken Track Record in Deutschland.”

Unternehmensporträts

Peakside Capital Advisors AG ist ein auf Europa spezialisierter Investment Manager, der mit über 30 Mitarbeitern an den Standorten Frankfurt, Warschau, Prag und Luxemburg ein Immobilienvermögen von über 1 Milliarden EUR für institutionelle Anleger managt. Peakside Capital verfolgt, abhängig von den Bedürfnissen der Anleger, differenzierte Investitionsstrategien von Core bis Opportunistic in den Asset Klassen Büros, Wohnimmobilien, Hotels und Einzelhandel. Das Investitionsspektrum umfasst dabei Investitionen in Einzelimmobilien und Immobilienportfolios ebenso wie Investitionen in Distressed Debt und in operative Immobilienunternehmen.
http://www.peakside.com

Madison International Realty ist ein führender Anbieter von Liquiditätslösungen im Bereich von Immobilieninvestitionen. Der passive Finanzinvestor hat sich darauf spezialisiert, Anteilseignern an geschlossenen Immobilienfonds Liquidität zur Verfügung zu stellen. Madison International Realty erwirbt Immobilienanteile von Investoren, die vorzeitig aus ihrem Investment aussteigen wollen. Darüber hinaus stellt es Eigentümern von Immobilien, die einen Teil des in der Immobilie gebundenen Kapitals freisetzen wollen, Eigenkapital zur Verfügung. Der US-Investor ist einer der führenden Ankäufer von indirekten Beteiligungen, wie Anteilen an Joint Ventures, Private REITs oder gelisteten Vehikeln. Auch die Restrukturierung von Bilanzen ist möglich. Mit Büros in New York, London und Frankfurt am Main verwaltet das Unternehmen aktuell insgesamt circa 3,8 Milliarden US-Dollar.

http://www.madisonint.com

Press release as PDF

mehr lesenweniger lesen