23. Mai 2018

Pressemitteilung

Peakside Capital verkauft das 35.000m² große Forum Landsberger Allee in Berlin

Peakside Capital, ein unabhängiger, eigentümergeführter Real Estate Investment Manager mit Büros in Frankfurt, München, Warschau, Prag, Zug (CH) und Luxemburg, gab heute den Verkauf des Objekts „Forum Landsberger Allee“ in Berlin an die PATRIZIA Immobilien AG bekannt.

Die gemischt genutzte Immobilie verfügt über 35.000 m² Mietfläche, davon 14.000 m² Bürofläche, 3.400 m² Handelsflächen und weitere 14.300 m², die von einem Hostel mit 870 Betten und einem Hotel mit 152 Zimmern genutzt werden. Das Areal verfügt zudem über ein öffentliches Parkhaus mit 400 Stellplätzen.

Peakside hat den Gebäudekomplex 2015 von einem Insolvenzverwalter erworben und ein Restrukturierungsprogramm durchgeführt, sowie umfangreich in das Objekt investiert. Diese Maßnahmen haben zu einer deutlichen Steigerung der Mieteinnahmen und der Flächenbelegung geführt. Ebenso wurde die Qualität der Mieterschaft verbessert und die durchschnittliche Restmietlaufzeit von 5 auf 10 Jahre verdoppelt. Peakside realisierte ein neues Einzelhandelskonzept mit bonitätsstarken Mietern wie REWE und dm und eine Neuverpachtung des Hotels. Die Büroflächen wurden ebenfalls umfangreich neu- und nachvermietet und in diesem Zusammenhang aufgewertet.

Der Verkauf erfolgte für den Value-Add Fonds PREF II von Peakside, der Immobilien erwirbt, bei denen durch intensives Asset Management und Vermietungsaktivitäten das Potenzial für erhebliche Wertsteigerungen besteht.

Peakside Capital hatte erst vor wenigen Tagen bekannt gegeben, dass der Nachfolgefonds des PREF II, der Peakside Real Estate Fund III (PREF III) ein Bürogebäude mit untergeordneter Wohnnutzung in Frankfurt’s City West erworben hat. Das Fundraising für PREF III wird mit einem weiteren Closing in den nächsten Wochen abgeschlossen. Es wird erwartet, dass PREF III seine Value Add Strategie dann mit Investitionen von €500-€600 Millionen in deutsche Immobilien umsetzen kann.

Boris Schran, Gründungspartner von Peakside Capital, äußerte sich dazu wie folgt:

“Das“Forum Landsberger Allee” ist ein hervorragendes Beispiel für die Fähigkeit von Peakside eine anspruchsvolle Immobilie mit zahlreichen komplizierten Aufgabenstellungen durch fokussierte Asset Management Maßnahmen, langjährige Erfahrung und Marktkenntnis zu einer Core-Immobilie zu entwickeln, die den hohen Anforderungen großer institutioneller Anleger entspricht“.

For further Information:

Dido Laurimore / Tom Gough

FTI Consulting

+44 (0) 20 3727 1000

Note to Editors

Peakside Capital ist ein eigentümergeführter, auf Immobilien spezialisierter Europäischer Investment Manager mit einem Portfolio von über 1 Milliarde Euro und einem Investitionsfokus in Deutschland und Zentral-/Osteuropa (CEE). Peakside Capital ist mit ca. 40 Mitarbeitern an den Standorten Frankfurt, München, Zug (CH), Warschau, Prag und Luxemburg mit eigenen Büros vertren.

Peakside Capital erbringt Fondmanagement- und Investmentmanagement Leistungen für seine aktiv gemanagten Immobilienportfolien, darunter 4 eigene Fonds als auch zahlreiche Individualmandate mit unterschiedlichen Investmentstrategien von Core bis Opportunistic mit Schwerpunkt auf Value-add Strategien in den Anlageklassen Büroimmobilien, Wohnimmobilien, Hotels und Einzelhandel.

Das Investitionsspektrum umfasst Einzelimmobilien ebenso wie größere Portfolien und Projektentwicklungen, Immobilien besicherte Kreditportfolien und den Erwerb von Beteiligungen an Immobilienunternehmen.

Pressemitteilung als PDF

mehr lesenweniger lesen