25. Januar 2017

Pressemitteilung

Restrukturierung „Forum Landsberger Allee“ geht in den Endspurt: REWE, dm und Vienna House Easy Hotel als Mieter gewonnen

Peakside Capital hat REWE, DM und ein Vienna House Easy Hotel als neue Mieter für das „Forum Landsberger Allee“ in Berlin gewonnen. Das auf Deutschland und Zentral Osteuropa spezialisierte Immobilien-Unternehmen äußert sich erfreut über die erfolgreiche Neupositionierung der Immobilie im Stadtteil Prenzlauer Berg.

Das Easy Hotel mit dem Betreiber Vienna International hat bereits im Oktober 2016 eröffnet. Zum 1. Januar 2017 wurde das Hotel mit seinen 152 Zimmern auf 3-Sterne-Superior-Niveau vollständig fertiggestellt. Vienna International betreibt ebenfalls das gegenüberliegende 4-Sterne Andel’s Konferenz Hotel und kann mit dem neuen Vienna House Easy Hotel die Nachfrage am Standort opti-mal und qualitätsübergreifend bedienen. Zusätzlich wurde der Einzelhandelsbereich mit REWE und DM als Hauptmieter im Erdgeschoss restrukturiert. Alle Verträge wurden langfristig abgeschlossen.

Boris Schran, Managing Partner bei Peakside Capital: „Nachdem alle Mieter eingezogen sind, liegt die Vermietungsquote bei nahezu 100 Prozent.“ Diese hohe Quote lässt sich auch auf die von Peakside Capital geschlossenen Anschlussverträge mit bestehenden Mietern, darunter der Deutsch-landsitz der Leonardo Hotel Verwaltung und die Verwaltung der Berliner Kindergärten, zurückführen. Parallel wird das „Forum Landsberger Allee“ auch technisch und optisch aufgewertet. In einer 9- bis 12-monatigen Umbauphase wird das Objekt ein freundlicheres, modernes Gesicht erhalten: mit der Modernisierung und Neugestaltung der Fassade, einer Erweiterung der Einzelhandelsflächen, der Öffnung der Geschäfte nach außen und neuen Außenanlagen wird eine Gesamtaufwertung des Quartiers vollzogen.

Peakside Capital hatte das „Forum Landsberger Allee“ im August 2015 für seinen Peakside Real Estate Fund II (PREF II) erworben. Peakside Capital wird bei der Repositionierung im Einzelhandel von Kintyre Investments unterstützt, die auch mit einer Minderheitsbeteiligung investiert sind. Seit dem Erwerb wird die 35.000 m² große und gemischt genutzte Immobilie im Rahmen einer umfassenden Value-Add-Strategie und durch ein aktives Management aufgewertet und neu positioniert. Das „Forum Landsberger Allee“ bildet zusammen mit dem gegenüberliegenden Hotel das Tor zur Stadt Berlin im Stadtteil Prenzlauer Berg direkt neben der legendären Berliner Veranstaltungshalle Velodrom, an einem Knotenpunkt des Berliner S-Bahn-Rings und der Stadtbahn. „Wir freuen uns sehr, dass wir in so kurzer Zeit hervorragende langfristige Mieter für die Repositio-nierung des Forums gewinnen konnten.“, sagt Boris Schran.

Über „Forum Landsberger Allee“

Nutzung: Büro, Einzelhandel, Hotel, Hostel und ein Parkhaus
Eigentümer: Seit August 2015 eine Objektgesellschaft des Peakside Real Estate Fund II (PREF II)
Gesamtfläche: 35.000 m²
Büroflächen: 14.000 m²
Hotelnutzung: 14.000 m² (Hotel und Hostel)
Einzelhandel: 7.000 m²
Parkhaus: 420
Stellplätze; zusätzlich 65 Stellplätze im Außenbereich

Über Peakside Capital

Peakside Capital ist ein auf Europa spezialisierter Investment Manager, der mit 34 Mitarbeitern an den Standorten Frankfurt, Warschau, Prag und Luxemburg ein Immobilienvermögen von über 1 Milliarden EUR für institutionelle Anleger managt.

Peakside Capital verfolgt, abhängig von den Bedürfnissen der Anleger, differenzierte Investitionsstra-tegien von Core bis Opportunistic in den Asset Klassen Büros, Wohnimmobilien, Hotels und Einzel-handel.

Das Investitionsspektrum umfasst dabei Investitionen in Einzelimmobilien und Immobilienportfolios ebenso wie Investitionen in Distressed Debt und in operative Immobilienunternehmen.

Weitere Informationen / Pressekontakt:
Herr Peter Willisch
Peakside Capital
Bockenheimer Landstraße 47
DE – 60325 Frankfurt am Main
+49 (0)69 365 0636 73

Pressemitteilung PDF

mehr lesenweniger lesen