News

1. Juni 2021

News

Eigenkapitalzusagen für PREF IV-Fonds von Peakside steigen innerhalb von vier Monaten auf über 280 Mio. Euro

  • PREF IV nach zweitem Closing bereits zu mehr als 80 Prozent platziert
  • Bestands- und Neuinvestoren trotz Pandemie mit starkem Interesse
  • Deal-Pipeline ausgebaut und Exklusivität für zwei Projekte vereinbart

Frankfurt, 1. Juni 2021 – Peakside Capital Advisors AG („Peakside“) hat im Rahmen des zweiten Closings mehr als 120 Mio. Euro an weiteren Eigenkapitalzusagen für den Peakside Real Estate Fund IV (PREF IV) erhalten. Damit steigt die Platzierungsquote innerhalb von nur knapp vier Monaten nach Auflage und trotz des durch die CoVid-19-Pandemie belasteten Umfelds auf über 80 Prozent. Das frische Kapital stammt vornehmlich von in Europa ansässigen institutionellen Investoren und Family Offices, sowohl von Bestandsinvestoren als auch von Kapitalgebern, die sich erstmals bei einem von Peakside angebotenen Produkt engagieren. Damit liegt das Eigenkapital des PREF IV-Fonds, der auf 350 Mio. Euro ausgerichtet ist, bei mittlerweile mehr als 280 Mio. Euro.

Der Fokus des Fonds, der auf ein jährliches IRR von 15 Prozent abzielt, liegt auf deutschen Immobilieninvestitionen, die von Preisverwerfungen betroffen sind und Fehlbewertungen unterliegen oder auf Objekten mit operativem Wertsteigerungspotenzial und Investitionsvolumina von jeweils zwischen 30 und 150 Millionen Euro. Dabei kommt ein diversifiziertes Spektrum der Anlageklassen in Betracht, das sowohl Logistik und Light Industrial, aber auch Büro und Wohnen umfasst. Große Chancen sieht Peakside auch bei Konversionen gerade bei den von der Krise mit am härtesten getroffenen Sektoren, wie zum Beispiel Hotel zu Wohnen oder Büro, sowie Einzelhandel zu Büro oder gar „Last-Mile“-Logistik. Seit Auflage konnte die Deal Pipeline weiter ausgebaut und ein zweites Objekt unter Exklusivität genommen werden.

Boris Schran, Managing Partner: “Die ersten Transaktionen sind für das zweite Halbjahr 2021 vorgesehen, wobei bei der Projektpipeline weiterhin Zuwachs zu verzeichnen ist. Wir gehen davon aus, dass diejenigen Manager zu den Profiteuren zählen werden, wie auch schon in früheren Zyklen, die nah am Markt und Nutzer sind, schnell entscheiden können und flexibel und zielgerichtet auf die neuen Anforderungen reagieren und Wertschöpfung durch aktives Management betreiben.“

Stefan Aumann, Managing Partner von Peakside sagt: „Dass innerhalb so kurzer Zeit und trotz des durch die CoVid-19-Pandemie belasteten Umfelds rund 80 Prozent des PREF IV-Fonds bereits platziert sind, freut uns sehr. Deutlich zu merken ist zudem ein wieder zunehmendes Vertrauen auf der Vermietungsseite. Nach der Schockstarre zu Beginn der Krise Anfang vergangenen Jahres folgte zunächst eine Phase der Verunsicherung und Zurückhaltung, was Neuanmietungen aber auch langfristige Vertragsverlängerungen betrifft. Mittlerweile verzeichnen wir ein deutliches Wiedererstarken der Nachfrage auf Mieterseite und ein zurückkehrendes Vertrauen in die Märkte.“

Frank Schäfer, Managing Director und Head of Business Development, ergänzt: „Der Investorenmix, wie er sich mittlerweile beim PREF IV-Fonds darstellt, bestätigt uns in unserer Anlagestrategie und spiegelt die gute Perfomance der zuvor aufgelegten Vehikel. Nicht nur nahezu alle unsere Bestandsinvestoren haben nach ihren positiven Erfahrungen mit den Vorgänger-Fonds gezeichnet, sondern wir haben seit der Auflage überwiegend Eigenkapitalgeber gewonnen, die bisher noch nicht über Peakside investiert waren.“
**************************************
Über Peakside

Peakside Capital Advisors AG ist ein europäischer Investment Manager und managt derzeit ein Immobilienvermögen von über 1,4 Milliarden Euro für institutionelle Anleger. Peakside verfolgt, abhängig von den Bedürfnissen der Anleger, differenzierte Investitionsstrategien von Core bis Value-Add/ Opportunistic für Gewerbe- und Wohnimmobilien und hat insgesamt Immobilien im Wert von über 4,1 Milliarden Euro für seine Anleger erworben. Das Investitionsspektrum umfasst dabei Anlagen in Projektentwicklungen und Bestandsgebäude, in Einzelimmobilien, Portfolios sowie ganze Immobilienunternehmen. Das Unternehmen beschäftigt über 30 Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt, Zug, Warschau, Prag und Luxemburg.
www.peakside.com
**************************************
Pressekontakt:

Jürgen Herres Feldhoff & Cie. GmbH

Tel: +49 69 2648677 240

Mobil: +49 176 6073 8682

www.feldhoff-cie.de

mehr lesenweniger lesen

19. Februar 2021

Pressemitteilung

Peakside und Partners Group veräußern Bürohaus in der Hamburger City-Süd an May & Co.

  • Objekt aus dem Omega-Portfolio
  • Mehrere attraktive Angebote im Off-Market-Verfahren
  • May & Co. wird das Objekt mittelfristig neu entwickeln

Hamburg/Frankfurt am Main, 19. Februar 2021 – Ein Joint Venture aus dem Investment Manager Peakside Capital Advisors AG („Peakside“) und dem global tätigen Manager von Privatmarktanlagen Partners Group ("Partners Group") hat das Büro- und Geschäftshaus in der Hamburger Spaldingstraße 77-79 an May & Co. veräußert. Das Objekt gehört zum sogenannten Omega-Portfolio, das Peakside und Partners Group im Auftrag seiner Kunden vor rund einem Jahr zum Großteil erworben hatte und zu dem 30 Büro- und Logistik-Objekte in deutschen Großstädten sowie in Frankreich und den Niederlanden gehörten.

Das Grundstück in der City-Süd grenzt an das Hamburger Münzviertel an und ist fußläufig zum Hauptbahnhof und ZOB erreichbar. Die Immobilie verfügt über rund 9.000 m² Mietfläche sowie 140 Tiefgaragenstellplätze und wird derzeit von Mietern unterschiedlicher Branchen genutzt. Mittelfristig erwägt der Käufer das Objekt neu zu entwickeln. Maximilian May, Geschäftsführer bei May & Co., sagt: „Die City-Süd ist nach der City der beliebteste Bürostandort in Hamburg. In den vergangenen Jahren wurde durch zahlreiche Projektentwicklungen im gewerblichen und auch im wohnwirtschaftlichen Segment die Attraktivität des Standorts weiter gesteigert. An diesen positiven Trend wollen wir anschließen.“

May & Co. hatte sich bei der Off-Market-Transaktion gegen mehrere Wettbewerber durchgesetzt. Simon Lutz, Partner von Peakside sagt: „Das Objekt ist auf ausgesprochen positive Resonanz im Markt gestoßen. Die vorgelegten Angebote waren durchweg sehr attraktiv. Es zeigt sich, dass die Werthaltigkeit der Assets des Omega-Portfolios überzeugt und wir seinerzeit eine gute Entscheidung getroffen haben, das Portfolio zu erwerben.“

Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. HauckSchuchardt vertrat die Verkäufer. Makler waren an der Transaktion, die als Share Deal ausgestaltet ist, nicht beteiligt.

**************************************

Über Partners Group

Partners Group ist ein weltweit führender Manager von Privatmarktanlagen. Seit 1996 investierte das Unternehmen im Auftrag seiner Kunden weltweit über USD 145 Mrd. in Private Equity, Private Real Estate, Private Debt und Private Infrastructure und ist ein engagierter, verantwortungsbewusster Investor, der sich zum Ziel gesetzt hat, durch die aktive Eigentümerschaft und Entwicklung wachsender Unternehmen, attraktiver Immobilien und wesentlicher Infrastrukturanlagen eine breite Wirkung auf seine Anspruchsgruppen zu erzielen. Mit einem verwalteten Vermögen von über USD 109 Mrd. zum 31. Dezember 2020 bedient Partners Group eine breite Palette von institutionellen Anlegern, Staatsfonds, Family Offices und Privatpersonen weltweit. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1'500 Mitarbeitende in 20 Niederlassungen auf der ganzen Welt und hat seine regionalen Hauptsitze in Baar-Zug, Schweiz; Denver, USA; und Singapur. Partners Group ist seit 2006 an der SIX Swiss Exchange notiert (Symbol: PGHN). Weitere Informationen finden Sie auf www.partnersgroup.com – oder folgen Sie uns auf LinkedIn oder Twitter.

Über Peakside

Peakside Capital Advisors AG ist ein europäischer Investment Manager und managt derzeit ein Immobilienvermögen von über 1,4 Milliarden Euro für institutionelle Anleger. Peakside verfolgt, abhängig von den Bedürfnissen der Anleger, differenzierte Investitionsstrategien von Core bis Value-Add/ Opportunistic für Gewerbe- und Wohnimmobilien und hat insgesamt Immobilien im Wert von über 4,1 Milliarden Euro für seine Anleger erworben. Das Investitionsspektrum umfasst dabei Anlagen in Projektentwicklungen und Bestandsgebäude, in Einzelimmobilien, Portfolios sowie ganze Immobilienunternehmen. Das Unternehmen beschäftigt über 30 Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt, Zug, Warschau, Prag und Luxemburg.

www.peakside.com

Über May & Co.

May & Co. wurde 1983 gegründet und ist ein inhabergeführter Projektentwickler, Investor sowie Bestandshalter von gewerblichen Immobilien. Aktuell befinden sich 223.000 qm Mietfläche in den Segmenten Büro, Logistik und großflächiger Einzelhandel in der Projektentwicklung. Bei Bestandsimmobilien wird eine Manage-to-Core Strategie verfolgt.

www.may-co.de

**************************************

Pressekontakt Peakside:

Pressekontakt May & Co.

Jürgen Herres

Maximilian May

Feldhoff & Cie. GmbH

May & Co.

Grüneburgweg 14

Esplanade 41

60322 Frankfurt am Main

20354 Hamburg

T: +49 69 2648677 240

T: +49 40 740770501

M: +49 176 6073 8682

E:

peakside spaldingstrasse hamburg c peakside
mehr lesenweniger lesen

8. Februar 2021

News

Peakside sammelt 160 Mio. Euro Eigenkapital für PREF IV-Fonds im ersten Closing ein

  • Eigenkapitalziel (Hard Cap) von 350 Millionen Euro
  • Fokus auf Distressed & Value-add Investitionen in Deutschland
  • Gute gefüllte Deal-Pipeline

Frankfurt, 8. Februar 2021 – Peakside Capital Advisors AG („Peakside“) hat für den Peakside Real Estate Fund IV (PREF IV) 160 Millionen Euro Eigenkapital im ersten Closing eingesammelt. Dies entspricht rund 80 Prozent der Eigenkapital-Basis des Vorgängerfonds. Das Kapital stammt von institutionellen Investoren und Family Offices, hauptsächlich aus dem europäischen Raum.

Insgesamt plant Peakside mit rund 350 Millionen Euro an Eigenkapital ein Gesamtinvestitionsvolumen inklusive Fremdkapital von bis zu 900 Millionen Euro für den PREF IV. Der Ziel-IRR liegt bei 15 Prozent netto p.a. Der Fokus des Fonds liegt auf deutschen Immobilieninvestitionen, die von Preisverwerfungen betroffen sind und Fehlbewertungen unterliegen oder Objekte mit operativem Wertsteigerungspotenzial und Investitionsvolumina von jeweils zwischen 30 und 150 Millionen Euro.

Stefan Aumann, Managing Partner von Peakside sagt: „Wir freuen uns sehr, dass fast alle unsere Bestandsinvestoren aus dem Vorgängerfonds PREF III bereits im ersten Closing auch in die vierte Auflage investiert haben. Die erzielten Renditen aus den Fonds II und III lagen deutlich über den Erwartungen und haben das Vertrauen der Anleger in uns und unsere Produkte bestätigt.“

Frank Schäfer, Managing Director und Head of Business Development, ergänzt: „Mit dem PREF IV-Fonds werden wir unsere erfolgreichen aktiven Wertschöpfungsstrategien fortsetzen. Er ist als erster der Reihe immobilien-quotenfähig. Zusammen mit der Weiterentwicklung unserer Nachhaltigkeits-Strategie verbreitern wir damit gezielt unsere Investorenbasis.“ Peakside hatte im letzten Jahr die UN Principles for Responsible Investment (UNPRI) unterzeichnet.

Erst im Januar hatte Peakside den Verkauf eines Büro- und Geschäftshauses in Berlin-Steglitz als letztes Objekt des sogenannten „Theodor Portfolios“ aus dem PREF III bekannt gegeben. Seitdem wurde ein weiteres Investment in Frankfurt verkauft: der vierte erfolgreiche Abschluss von insgesamt sechs Investments des PREF III.

Gut gefüllte Pipeline und Aussicht auf zusätzliche Anlagechancen in der zweiten Jahreshälfte

Für PREF IV befindet sich bereits ein Objekt in der Exklusivität. Weitere Ankäufe sind in der Pipeline. Zudem rechnet Peakside insbesondere ab dem zweiten Halbjahr 2021 mit zusätzlichen Anlagechancen durch die Krise.

Boris Schran, Managing Partner von Peakside sagt: „Im derzeitigen Umfeld, schauen wir uns selbstverständlich intensiv Investitionsmöglichkeiten im Bereich Logistik und Wohnen an. Wir erwarten aber durch die Verwerfungen der COVID-19-Pandemie auch einige Chancen im Einzelhandelssektor oder bei Hotels, speziell bei Objekten die sich für Konversionen, in Büros oder Wohnungen eignen. Auch sogenannte ‚gestrandete‘ Verkaufsprozesse oder Projektentwicklungen mit zusätzlichem (Re)-Finanzierungsbedarf bieten attraktive Opportunitäten. Zudem glauben wir trotz der Ausweitung von Home-Office weiterhin an interessante Anlagemöglichkeiten in der Assetklasse Büro. Unsere Pipeline ist breit aufgestellt und entsprechend gut gefüllt.“

Das Unternehmen selbst ist gut durch das letzte Jahr gekommen. Boris Schran kommentiert: „Auch für uns haben sich natürlich einige Transaktions- und Vermietungsprozesse verlangsamt. Gleichzeitig hat sich aber auch die Stärke der Mieterbasis in unserem Portfolio gezeigt.“

**************************************

Über Peakside

Peakside Capital Advisors AG ist ein europäischer Investment Manager und managt derzeit ein Immobilienvermögen von über 1,4 Milliarden Euro für institutionelle Anleger. Peakside verfolgt, abhängig von den Bedürfnissen der Anleger, differenzierte Investitionsstrategien von Core bis Value-Add/ Opportunistic für Gewerbe- und Wohnimmobilien und hat insgesamt Immobilien im Wert von über 4,1 Milliarden Euro für seine Anleger erworben. Das Investitionsspektrum umfasst dabei Anlagen in Projektentwicklungen und Bestandsgebäude, in Einzelimmobilien, Portfolios sowie ganze Immobilienunternehmen. Das Unternehmen beschäftigt über 30 Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt, Zug, Warschau, Prag und Luxemburg.

www.peakside.com

**************************************

Pressekontakt:

Jürgen Herres
Feldhoff & Cie. GmbH
Eschersheimer Landstr. 55
60322 Frankfurt, Germany
Tel: +49 69 2648677 240
Mobil: +49 176 6073 8682

www.feldhoff-cie.de

mehr lesenweniger lesen

21. Januar 2021

Pressemitteilung

Peakside verkauft Büro- und Geschäftshaus in Berlin

  • Kaufpreis von 13,7 Millionen Euro
  • Manage-to-core durch Renovierung und Neuvermietung für den PREF III-Fonds
  • Letztes Objekt aus dem sogenannten „Theodor Portfolio“

Frankfurt, 21. Januar 2021 – Peakside Capital Advisors AG („Peakside“) hat ein Büro- und Geschäftshaus in Berlin-Steglitz für 13,7 Millionen Euro an einen institutionellen Investor aus der Schweiz verkauft.

Das Gebäude mit 2.470 m² Mietfläche wurde 2002 erbaut und von Peakside neu positioniert. Es ist voll vermietet und war Teil des Peakside Real Estate Fund III (PREF III). Mit dem Verkauf wurde für den im Jahr 2017 aufgelegte Fonds bereits das dritte von insgesamt sechs Investments erfolgreich abgeschlossen.

Boris Schran, Managing Partner von Peakside, sagt: „Wir hatten die Immobilie 2017 mit dem Großteil des Theodor Portfolios erworben. Seitdem haben wir es modernisiert und neu vermietet und konnten es so als Core-Objekt bei einem institutionellen Investor platzieren. Es handelt sich bei dem Büro- und Geschäftshaus um das letzte Gebäude aus dem Portfolio, das wir in Einzel- und Teilportfolios veräußert haben. Wir können am Ende für unsere Anleger eine sehr positive Gesamtbilanz aus den Transaktionen ziehen.“

Peakside hatte im Jahr 2017 vierzehn Objekte aus dem Theodor Portfolio von Trivua erworben. Es umfasste insgesamt 37.000 m² Fläche an Standorten wie Berlin, Bremen und Hannover.

**************************************

Über Peakside

Peakside Capital Advisors AG ist ein europäischer Investment Manager und managt ein Immobilienvermögen von über 1,4 Milliarden Euro für institutionelle Anleger. Peakside verfolgt, abhängig von den Bedürfnissen der Anleger, differenzierte Investitionsstrategien von Core bis Value-Add/ Opportunistic für Gewerbe- und Wohnimmobilien. Das Investitionsspektrum umfasst dabei Anlagen in Projektentwicklungen und Bestandsgebäude, in Einzelimmobilien, Portfolios sowie ganze Immobilienunternehmen. Das Unternehmen beschäftigt über 30 Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt, Zug, Warschau, Prag und Luxemburg.

www.peakside.com

**************************************

Pressekontakt:

Jürgen Herres
Feldhoff & Cie. GmbH
Eschersheimer Landstr. 55
60322 Frankfurt, Germany
Tel: +49 69 2648677 240
Mobil: +49 176 6073 8682

www.feldhoff-cie.de

mehr lesenweniger lesen

17. Dezember 2020

Pressemitteilung

Peakside freut sich über Auszeichnung für Designer Outlet in Warschau

  • Polish Council of Shopping Centers (PRCH) verleiht Preis in der Kategorie “Outlet Shopping Place of the Year – Best Performance”
  • Prämiertes Objekt wird von PRÔM, einem Joint Venture zwischen Peakside und ROS Retail Outlet Shopping, betrieben
  • Schlüssige und stringente Entwicklungsstrategie gibt den Ausschlag

Warschau/Frankfurt, 17. Dezember 2020 – Das von PRÔM, einem Joint Venture zwischen Peakside Capital Advisors AG („Peakside“) und seinem österreichischen Partner ROS Retail Outlet Shopping („ROS“) betriebene Designer Outlet Warschau ist beim diesjährigen Wettbewerb des Polish Council of Shopping Centers (PRCH) mit dem Preis in Silber ausgezeichnet worden. Das am Stadtrand von Warschau gelegene Designer Outlet ist in der Kategorie “Outlet Shopping Place of the Year – Best Performance” der einzige ausgezeichnete Wettbewerber im Jahr 2020.

Das Outlet wurde 2005 eröffnet, verfügt über eine Gesamtmietfläche von mehr als 17.000 Quadratmetern und ist mit über 100 Shops namhafter Modelabels und Bekleidungshersteller das größte Objekt seiner Art in Polen. Im Jahr 2017 hatte Peakside das Objekt zusammen mit zwei weiteren Outlet Centern an die Deutsche Asset Management, heute DWS, veräußert. Das von Peakside und ROS in Polen gegründete Joint Venture wurde seinerzeit parallel zur Transaktion als Center und Asset Manager für das gesamte Portfolio beauftragt.

Die Jury begründete die Preisverleihung an das Designer Outlet Warschau insbesondere mit der schlüssigen und stringenten Entwicklungs- und Vermietungsstrategie, die zu einer beeindruckenden Kundenfrequenz und starken Umsätzen bei den Mietern geführt hätten. Das Outlet Center Warschau besuchen jährlich rund 2,4 Millionen Menschen.

Die „Retail Awards“, die seit elf Jahren vom PRCH vergeben werden, bringen über 200 Investoren, Manager und Mieter von Einkaufszentren zusammen. Das Hauptziel des Wettbewerbs ist die Förderung der besten Geschäftsstrategien in der Shopping-Center-Branche in Polen. Dank der komplexen und umfangreichen Bewertung von Experten aus der Branche, der Wissenschaft, dem Marketing und den Medien sind die PRCH Retail Awards ist die renommierteste Preisverleihung dieser Art in Polen anerkannt. Die eingereichten Projekte durchlaufen einen transparenten, mehrstufigen Bewertungs- und Prüfprozess und werden von einer unabhängigen Jury prämiert.

**************************************

Über Peakside

Peakside Capital Advisors AG ist ein europäischer Investment Manager und managt ein Immobilienvermögen von über 1,4 Milliarden Euro für institutionelle Anleger. Peakside verfolgt, abhängig von den Bedürfnissen der Anleger, differenzierte Investitionsstrategien von Core bis Value-Add/ Opportunistic für Gewerbe- und Wohnimmobilien. Das Investitionsspektrum umfasst dabei Anlagen in Projektentwicklungen und Bestandsgebäude, in Einzelimmobilien, Portfolios sowie ganze Immobilienunternehmen. Das Unternehmen beschäftigt über 30 Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt, Zug, Warschau, Prag und Luxemburg.

www.peakside.com

**************************************

Pressekontakt:

Jürgen Herres
Feldhoff & Cie. GmbH
Eschersheimer Landstr. 55
60322 Frankfurt, Germany
Tel: +49 69 2648677 240
Mobil: +49 176 6073 8682

www.feldhoff-cie.de

mehr lesenweniger lesen
mehr laden