1. Juni 2021

News

Eigenkapitalzusagen für PREF IV-Fonds von Peakside steigen innerhalb von vier Monaten auf über 280 Mio. Euro

  • PREF IV nach zweitem Closing bereits zu mehr als 80 Prozent platziert
  • Bestands- und Neuinvestoren trotz Pandemie mit starkem Interesse
  • Deal-Pipeline ausgebaut und Exklusivität für zwei Projekte vereinbart

Frankfurt, 1. Juni 2021 – Peakside Capital Advisors AG („Peakside“) hat im Rahmen des zweiten Closings mehr als 120 Mio. Euro an weiteren Eigenkapitalzusagen für den Peakside Real Estate Fund IV (PREF IV) erhalten. Damit steigt die Platzierungsquote innerhalb von nur knapp vier Monaten nach Auflage und trotz des durch die CoVid-19-Pandemie belasteten Umfelds auf über 80 Prozent. Das frische Kapital stammt vornehmlich von in Europa ansässigen institutionellen Investoren und Family Offices, sowohl von Bestandsinvestoren als auch von Kapitalgebern, die sich erstmals bei einem von Peakside angebotenen Produkt engagieren. Damit liegt das Eigenkapital des PREF IV-Fonds, der auf 350 Mio. Euro ausgerichtet ist, bei mittlerweile mehr als 280 Mio. Euro.

Der Fokus des Fonds, der auf ein jährliches IRR von 15 Prozent abzielt, liegt auf deutschen Immobilieninvestitionen, die von Preisverwerfungen betroffen sind und Fehlbewertungen unterliegen oder auf Objekten mit operativem Wertsteigerungspotenzial und Investitionsvolumina von jeweils zwischen 30 und 150 Millionen Euro. Dabei kommt ein diversifiziertes Spektrum der Anlageklassen in Betracht, das sowohl Logistik und Light Industrial, aber auch Büro und Wohnen umfasst. Große Chancen sieht Peakside auch bei Konversionen gerade bei den von der Krise mit am härtesten getroffenen Sektoren, wie zum Beispiel Hotel zu Wohnen oder Büro, sowie Einzelhandel zu Büro oder gar „Last-Mile“-Logistik. Seit Auflage konnte die Deal Pipeline weiter ausgebaut und ein zweites Objekt unter Exklusivität genommen werden.

Boris Schran, Managing Partner: “Die ersten Transaktionen sind für das zweite Halbjahr 2021 vorgesehen, wobei bei der Projektpipeline weiterhin Zuwachs zu verzeichnen ist. Wir gehen davon aus, dass diejenigen Manager zu den Profiteuren zählen werden, wie auch schon in früheren Zyklen, die nah am Markt und Nutzer sind, schnell entscheiden können und flexibel und zielgerichtet auf die neuen Anforderungen reagieren und Wertschöpfung durch aktives Management betreiben.“

Stefan Aumann, Managing Partner von Peakside sagt: „Dass innerhalb so kurzer Zeit und trotz des durch die CoVid-19-Pandemie belasteten Umfelds rund 80 Prozent des PREF IV-Fonds bereits platziert sind, freut uns sehr. Deutlich zu merken ist zudem ein wieder zunehmendes Vertrauen auf der Vermietungsseite. Nach der Schockstarre zu Beginn der Krise Anfang vergangenen Jahres folgte zunächst eine Phase der Verunsicherung und Zurückhaltung, was Neuanmietungen aber auch langfristige Vertragsverlängerungen betrifft. Mittlerweile verzeichnen wir ein deutliches Wiedererstarken der Nachfrage auf Mieterseite und ein zurückkehrendes Vertrauen in die Märkte.“

Frank Schäfer, Managing Director und Head of Business Development, ergänzt: „Der Investorenmix, wie er sich mittlerweile beim PREF IV-Fonds darstellt, bestätigt uns in unserer Anlagestrategie und spiegelt die gute Perfomance der zuvor aufgelegten Vehikel. Nicht nur nahezu alle unsere Bestandsinvestoren haben nach ihren positiven Erfahrungen mit den Vorgänger-Fonds gezeichnet, sondern wir haben seit der Auflage überwiegend Eigenkapitalgeber gewonnen, die bisher noch nicht über Peakside investiert waren.“
**************************************
Über Peakside

Peakside Capital Advisors AG ist ein europäischer Investment Manager und managt derzeit ein Immobilienvermögen von über 1,4 Milliarden Euro für institutionelle Anleger. Peakside verfolgt, abhängig von den Bedürfnissen der Anleger, differenzierte Investitionsstrategien von Core bis Value-Add/ Opportunistic für Gewerbe- und Wohnimmobilien und hat insgesamt Immobilien im Wert von über 4,1 Milliarden Euro für seine Anleger erworben. Das Investitionsspektrum umfasst dabei Anlagen in Projektentwicklungen und Bestandsgebäude, in Einzelimmobilien, Portfolios sowie ganze Immobilienunternehmen. Das Unternehmen beschäftigt über 30 Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt, Zug, Warschau, Prag und Luxemburg.
www.peakside.com
**************************************
Pressekontakt:

Jürgen Herres Feldhoff & Cie. GmbH

Tel: +49 69 2648677 240

Mobil: +49 176 6073 8682

www.feldhoff-cie.de

mehr lesenweniger lesen