21. April 2020

Pressemitteilung

Hendrik Martin Wüsten ist neuer Senior Investment Manager bei Peakside

  • Erweiterung von Deal-Sourcing- und Asset-Management-Kapazitäten
  • Ausbau und Diversifizierung des institutionellen Geschäfts
  • Geschäftsaussichten bleiben positiv

Frankfurt, 21. April 2020 – Peakside Capital Advisors AG („Peakside“) hat Hendrik Martin Wüsten zum Senior Investment Manager ernannt. Als Principal ist er seit 1. April 2020 Teil des Akquise- und Asset-Management-Teams.

Vor seinem Wechsel zu Peakside war Hendrik Martin Wüsten mehr als vier Jahre als Senior Transaction Manager bei DIC Asset AG in Frankfurt tätig. In dieser Zeit verantwortete der 40-Jährige Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von rund 900 Millionen Euro im Bereich Einzelhandels- und Büroimmobilien. Von 2012 bis 2015 war der Immobilienökonom (IREBS) als Team Leader Retail Asset Management und Transaction Manager bei GE Capital Real Estate für 21 gewerbliche Portfolios mit einem Gesamtwert von etwa 500 Millionen Euro zuständig. Weitere Karrierestationen umfassen Lohnbach Investment Partners und NAI apollo.

Boris Schran, Gründungsgesellschafter von Peakside Capital, sagt: „Hendrik Wüsten ist ein erfahrener Immobilienprofi, der sowohl unsere Deal-Sourcing- als auch unsere Asset-Management-Kapazitäten ideal erweitern wird. Wir freuen uns, mit ihm den Ausbau und die Diversifizierung unseres institutionellen Geschäfts voranzutreiben.“

Erst Anfang des Jahres hatte Peakside Frank Schäfer zum Geschäftsführer und Head of Business Development ernannt, um das institutionelle Geschäft und die Produktpalette weiter auszubauen. Das Unternehmen, bisher hauptsächlich in den Risikoklassen Value-Add und Opportunistic aktiv, plant neben dem weiteren Ausbau dieser Segmente auch eine Vergrößerung des Angebots von Core/ Core+-Investitionen. Zusätzlich zu individuellen Investitionslösungen für nationale und internationale institutionelle Kapitalanleger sind für 2020 unter anderem die Fortführung der erfolgreichen PREF Value-add-Fondsserie sowie Einzelmandate im Core/Core + Bereich geplant.

Stefan Aumann, Gründungsgesellschafter von Peakside, sagt: „Wir bleiben trotz der Auswirkungen, die die COVID-19-Pandemie auf die Gesamtwirtschaft hat, zuversichtlich. Das liegt zum einen an unserem solide aufgestellten und diversifizierten Portfolio, zum anderen an den umfangreichen Veräußerungen und Gewinnmitnahmen, die wir noch vor der Pandemie realisieren konnten. Zudem rechnen wir mit Marktchancen aus den sich ergebenden Verwerfungen, insbesondere im Finanzierungsbereich.“

**************************************

Über Peakside

Peakside Capital Advisors AG ist ein europäischer Investment Manager und managt ein Immobilienvermögen von über 1,5 Milliarden Euro für institutionelle Anleger. Peakside verfolgt, abhängig von den Bedürfnissen der Anleger, differenzierte Investitionsstrategien von Core bis Value-Add/ Opportunistic für Gewerbe- und Wohnimmobilien. Das Investitionsspektrum umfasst dabei Anlagen in Projektentwicklungen und Bestandsgebäude, in Einzelimmobilien, Portfolios sowie ganze Immobilienunternehmen. Das Unternehmen beschäftigt über 30 Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt, Zug, Warschau, Prag und Luxemburg.

www.peakside.com

**************************************

Pressekontakt:

Jürgen Herres
Feldhoff & Cie. GmbH
Eschersheimer Landstr. 55
60322 Frankfurt, Germany
Tel: +49 69 2648677 240
Mobil: +49 176 6073 8682

www.feldhoff-cie.de

Pressemitteilung als PDF

mehr lesenweniger lesen