Commerical

Unser Ansatz

Seit der Gründung im Jahr 2010 investiert Peakside erfolgreich in Büro- und Einzelhandelsobjekte in Deutschland und Central- und Eastern Europe (CEE).

 

Dabei kaufen wir weder "den Markt" noch eine "Anlageklasse", sondern verfolgen einzelne attraktive Deals, die es uns ermöglichen, vor allem durch aktives, nicht von Marktzyklen abhängiges Management Mehrwert zu schaffen. Wir nutzen unsere profunde Marktkenntnis und unsere schnelle Entscheidungsfindung, um Trends und Sondersituationen zu monetarisieren.

 

Unser Fokus liegt typischerweise auf Immobilien, die von Preisverwerfungen betroffen, in Verkaufsprozessen „gestrandet“ sind, zusätzlichen (Re-) Finanzierungsbedarf haben und Fehlbewertungen unterliegen oder auf Objekten mit operativem Wertsteigerungs- oder Konversionspotenzial.

oFFICE

Fernmeldeamt - Hamburg, Rotherbaum 


Im Jahr 2016 erwarb Peakside von einem geschlossenen Fonds das historische Fernmeldeamt in Hamburg Rotherbaum, ein Büro- und Technikgebäude der Deutschen Telekom mit ca. 50.000 m². Die Immobilie war bei Ankauf zu über 90% an die Deutsche Telekom und die Stadt Hamburg (Universität) vermietet und generierte einen stabilen Cashflow mit einer durchschnittlichen Restlaufzeit von 3 Jahren.

 

Der Hauptnutzer Deutsche Telekom beabsichtigt, einen Großteil der Mietfläche leerzuziehen. Die frei werdenden Flächen bieten großes Potenzial für eine Revitalisierung zu einem modernen Verwaltungs- und Universitätskomplex.

oFFICE

Frankfurt Airport Center - Frankfurt am Main

 

In 2017 erwarb Peakside die Büroimmobilie Frankfurt Airport Center I von einem institutionellen Fonds. Das Objekt umfasst 48.000 m² sowie 182 Stellplätze und ist an bonitätstarke Nutzer vermietet. Die Immobilie ist unmittelbar mit dem Terminal 1 des Frankfurter Flughafens verbunden und befindet sich neben dem ICE-Fernbahnhof.

 

Peakside erwarb die sanierungsbedürftige Immobilie mit einem Vermietungsstand von etwa 60%. Durch ein detailliertes Sanierungskonzept und eine zielgerichtete Asset-Management- und Vermietungsstrategie, gelang es Peakside, in kürzester Zeit die Vermietungsquote auf 90% anzuheben.

 

Nach Abschluss dieser Wertschöpfungsmaßnahmen wurde die Immobilie Ende des Jahres 2018 an eine Deutsche Immobilien AG, als langfristigen Bestandshalter, veräußert.

 

oFFICE

Cube - Prag, Tschechische Republik 

 

Im Jahr 2016 erwarb Peakside Capital für ein Individualmandat ein  ikonisches Bürogebäude in Prag mit 21.000 m² Bruttomietfläche von einem  US-amerikanischen Fonds. Das Objekt befindet sich im Nord-Westen von Prag und ist etwa zehn Minuten Fahrt vom Prague International Airport entfernt.

 

Das Wertsteigerungspotenzial bestand in einem weiteren Ausbau des  Gebäudes und dessen Einrichtungen, der Verlängerung bestehender Mietverhältnisse und der Vermietung leerstehender Flächen.

 

Seit Erwerb hat Peakside Capital für über 3.200 m² Bruttomietfläche bestehende Mietverhältnisse prolongiert oder neue Mietverträge abgeschlossen.

 

 

oFFICE

Finanzzentrum - Posen, Polen  

 

Peakside Capital erwarb im Jahr 2015 für ein Individualmandat in einer Off-Market Transaktion ein Bürogebäude mit 18.300 m² (Bruttomietfläche) von einem geschlossenen Real-Estate Fond, welcher sich in der Desinvestitionsphase befand. Das Gebäude ist leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und liegt in unmittelbarer Nähe des prominentesten Einkaufszentrums, einige  Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt.

 

Das vorhandene Wertsteigerungspotenzial soll durch Sanierungsarbeiten für den Hauptmieter und Neuvermietungsaktivitäten ausgeschöpft werden.

 

Seit dem Erwerb hat sich die Vermietungsquote durch fünf  Vermietungen über 1.800 m² (10% der Bruttomietfläche) auf über 90% erhöht.

 

Retail

Reload Portfolio - Tschechische Republik 


Peakside Capital erwarb 2015 für ein Individualmandat ein  Portfolio von 72 Einzelhandelszentren (insgesamt 177.000 m² Bruttomietfläche) innerhalb der Tschechischen Republik.

 

Das Portfolio wurde für einen attraktiven Einstandskurs erworben. Für jedes Gebäude wurden detaillierte Geschäftsstrategien entwickelt, welche diverse Investment Strategien umfassen, wie z. B. Verkäufe, Neuvermietung oder umfassende Renovierung der  Vermögenswerte.

 

Die Vermögenswerte wurden sukzessive in Form von  Einzeltransaktionen und kleineren Portfolios veräußert, wodurch ein Gesamtverkaufswert von über 90 Mio. EUR erzielt wurde. Die letzten Immobilien wurden Anfang 2021 veräußert.

 

 

Retail

MARO - Frankfurt am Main

 

Peakside kaufte im Jahr 2013 zwei leerstehende Büroimmobilien, in Frankfurt's zentralem Geschäfts- und Einkaufsviertel, in unmittelbarer Nachbarschaft zur Luxus-Einkaufsmeile Goethestraße.

 

Die Gebäude boten die Gelegenheit zur Entwicklung eines neuen, hochwertigen Büro- und Geschäftskomplexes mit ca. 13.000 m² Büro- und Einzelhandelsfläche.

 

Peakside vermietete über 80% der neuentwickelten Immobilie bereits während der Bauphase und veräußerte das Projekt 2016 erfolgreich an einen institutionellen Fonds.